BeFF – Berufliche Förderung von Frauen e.V.

Herzlich willkommen beim Verein Berufliche Förderung von Frauen,
Träger der Kontaktstelle Frau und Beruf Stuttgart, Region Stuttgart.

Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation halten wir unser Beratungsangebot für Frauen aufrecht. Wir beraten und begleiten Sie zu Ihren beruflichen Fragen derzeit per Telefon, Mail oder Video. Nach vorheriger Absprache ist es auch möglich einen Termin in unseren Räumlichkeiten zu vereinbaren. Sie erreichen uns wie gewohnt per E-Mail info@nullbeff-frauundberuf.de oder zu unseren Telefonzeiten unter 0711 263457-0

Montag, Dienstag und Freitag von 9-12 Uhr

Mittwoch und Donnerstag von 13-16 Uhr

Flyer zu Beratung und Coaching

Nutzen Sie die Zeit, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und: Bleiben Sie gesund!

Kontakt / Mitarbeiterinnen

_______________
Der Verein BeFF arbeitet seit 1986 an der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen  am Erwerbsleben.

Wir unterstĂĽtzen Frauen bei allen beruflichen Themen mit Beratung, Coaching, Seminaren, Programmen und Projekten. Wir engagieren uns in Gremien fĂĽr die strukturelle Verbesserung der Rahmenbedingungen fĂĽr die Erwerbsarbeit von Frauen und leisten Lobbyarbeit.‘
Einblicke in unsere Arbeit bietet der Jahresbericht 2019

Seit 1994 ist der Verein Träger der Kontaktstelle Frau und Beruf in Stuttgart, Region Stuttgart – siehe Die Kontaktstellen Frau und Beruf, das Landesprogramm in Baden-WĂĽrttemberg.


Aktuelles

Drei Fragen an unsere Kollegin Sandra Weber

In unserer neuen Interviewreihe stellen wir heute unsere Kollegin Sandra Weber vor. Sie ist bei uns für die berufliche Beratung und Begleitung während der Elternzeit für Frauen mit Kind(ern) unter drei Jahren zuständig. Mit der Interviewreihe möchten wir einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben des Vereins BeFF und der Kontaktstelle Frau und Beruf Stuttgart, Region Stuttgart geben.

  1. Für was bist du bei BeFF bzw. in der Kontaktstelle Frau und Beruf zuständig?

Ich bin fĂĽr das FORUM FRAUEN zuständig. Speziell bin ich fĂĽr das Projekt Ziel 1 „Elternzeit  –  und dann?“ verantwortlich. In dem Projekt geht es um die berufliche Beratung während der Elternzeit. Im Vordergrund stehen die Berufswegeplanung und Vorbereitung auf den beruflichen (Wieder-) Einstieg, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Entwicklung beruflicher Perspektiven auf der Basis persönlicher Kenntnisse und Interessen. Neben der beruflichen Integration geht es aber auch um die soziale Integration der Frauen. Zum Beispiel durch UnterstĂĽtzung bei der Wohnungssuche oder bei dem Miteinbeziehen weiterer Hilfesysteme, wie die Schuldenberatung, dem Jugendamt oder psychotherapeutischen Beratungsstellen.

  1. Was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit? Was gibt dir das Gefühl hier richtig zu sein?

Die Diversität der Teilnehmerinnen und die damit verbundenen unterschiedlichen beruflichen und alltäglichen Herausforderungen, denen sich die Frauen stellen. Viele sind alleinerziehend und oder haben einen Migrationshintergrund. Dies scheint in unserer Gesellschaft nach wie vor ein Stigma zu sein, leider. Um so wichtiger und eben auch an meiner Arbeit bereichernd ist die Stärkung der Frauen und miterleben zu können, wie sie sich motivieren und mit der Zeit immer selbstbewusster werden.

  1. Wie erlebst du deine Arbeit in Zeiten von Corona? Was hat sich verändert?

Schwierige Sache! Ich erlebe, dass meine Teilnehmerinnen oftmals sehr alleingelassen sind. Bei vielen stagniert die Suche nach einem Betreuungsplatz für ihr Kind und somit auch die Chancen auf einen Arbeitsplatz. Vor allem meine Alleinerziehenden, sind hier sehr am kämpfen. Vieles, was vor Corona erarbeitet wurde, wurde durch den Lockdown und das damit verbundene Aussetzen der Maßnahme hinfällig.  Es ist nun erneut wichtig zu motivieren, zu stabilisieren und eben alles zu mobilisieren, damit wieder eine positive Denkstruktur bei den Frauen entstehen kann, sie sich wieder gestärkt fühlen und für sich eine bessere Zukunftsperspektive sehen.

Hier finden Sie die Kontaktmöglichkeiten zu unserem Team: https://www.beff-frauundberuf.de/mitarbeiterinnen/

Veröffentlicht unter News