Blog

26.6.2020: Drei Fragen an unsere Kollegin Ingrid MĂŒnzer

Zwei Mal im Monat stellen wir mit unserer neuen Interviewreihe eine Mitarbeiterin vor um einen Einblick in die vielfÀltigen Aufgaben des Vereins BeFF und der Kontaktstelle Frau und Beruf zu geben.

Bild könnte enthalten: 1 Person, Nahaufnahme

1. FĂŒr was bist du bei BeFF bzw. in der Kontaktstelle Frau und Beruf zustĂ€ndig?

Ich berate und coache Frauen in allen beruflichen Fragestellungen, betreue Projekte wie beispielsweise das Mentorinnen-Programm fĂŒr Migrantinnen und fĂŒhre Gruppencoachings und Workshops durch.

2. Was gefĂ€llt dir besonders gut an deiner Arbeit? Was gibt dir das GefĂŒhl hier richtig zu sein?

Es ist der Mix! Die Kundinnen dabei zu begleiten, ihre StĂ€rken und FĂ€higkeiten sichtbar zu machen, ihr Profil zu schĂ€rfen und neue Perspektiven zu entwickeln. Die Frauen mit vielfĂ€ltigem kulturellem und beruflichem Background im Mentorinnen-Programm dabei zu unterstĂŒtzen, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Erfolgsgeschichten, Dankesbriefe, -blumen und -sĂŒĂŸigkeiten 😊. Und ich freue mich jeden Morgen auf meine lieben Kolleginnen. Ehrlich!

3. Wie erlebst du deine Arbeit in Zeiten von Corona? Was hat sich verÀndert?

Sehr digital! Wir haben von heute auf morgen auf digitale Medien umgestellt, um unsere Kundinnen auch in der Corona-Zeit umfassend zu beraten und zu betreuen. Das kam so gut an, dass wir Online-Beratungen, -Seminare und -Workshops auch nach den Corona-EinschrĂ€nkungen anbieten werden. Nichtsdestotrotz bin ich sehr froh, dass wir Beratungen und Kleingruppenformate wieder in ganz persönlicher AtmosphĂ€re bei uns durchfĂŒhren können.

Hier finden Sie die Kontaktmöglichkeiten zu unserem Team: https://www.beff-frauundberuf.de/mitarbeiterinnen/

___________________________________________________________________

3.6.2020: VerÀnderung von Frauen-Karrieren durch Corona

⏯ Zum reinhören: Ein interessantes Interview mit Jutta Allmendinger, PrĂ€sidentin Wissenschaftszentrum Berlin fĂŒr Sozialforschung, zur VerĂ€nderung von Frauen-Karrieren durch Corona.

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/allmendinger-corona-drueckt-frauen-karrieren-100.html

____________________________________________________________________

26.5.2020: Gleichberechtigung statt Blumen

„Wir wollen keine Blumen.
Wir wollen gleiche Rechte.
Es muss möglich sein,
auch in der Krise
Frauenrechte zu stĂ€rken.“

____________________________________________________________________

19.5.2020: RĂŒckblick zum Online-Workshop „ProfilCheck: Professionalisieren Sie  Ihr XING/LinkedInProfil“

Im Vertiefungsworkshop zum Thema Social Media mit der Marketing- und PR-Beraterin und Netzwerkerin Silke Rommel nutzten die Teilnehmerinnen die Chance, ein individuelles Feedback und vielfĂ€ltige Anregungen zu ihrem eigenen XING- oder LinkedIn-Profil zu erhalten. Vielen Dank fĂŒr eure Offenheit und die vielen Impulse, die ihr euch gegenseitig gegeben habt!

______________________________________________________________________

14.5.2020: Im Live-Video Chat mit StaatssekretĂ€rin Katrin SchĂŒtz haben wir unsere neuen Kontaktstellen-Masken eingeweiht – damit wir Sie so bald wie möglich wieder persönlich und vor Ort beraten können. 

StaatssekretĂ€rin Katrin SchĂŒtz hat sich mit den Kontaktstellen Frau und Beruf ĂŒber die Situation von Frauen in der Corona-Krise ausgetauscht. Wir unterstĂŒtzen Frauen auch jetzt zu beruflichen Fragen mit zahlreichen Online-Angeboten und kĂŒnftig auch wieder durch persönliche Beratung mit Maske.

Wir sind startklar – Sie auch?

#wiedereinstieg #berufsorientierung #existenzgrĂŒndung #gleichstellung #chancengleichheit

______________________________________________________________________

„Du verdienst MEHR“

„Du verdienst MEHR“

„Du verdienst mehr“ ist der Titel eines 90-sekĂŒndigen Videos. Mit einem Augenzwinkern erzĂ€hlt es die Geschichte von Frau Roth, die nach der Familienzeit wieder in den Beruf einsteigt – und dabei unter ihren fachlichen wie auch finanziellen Möglichkeiten bleibt. Das Ministerium fĂŒr Finanzen und Wirtschaft will mit diesem Film Frauen ermuntern, sich beim beruflichen Wiedereinstieg beraten zu lassen oder sich wĂ€hrend der Familienzeit weiter zu bilden.

Die Aktion „Du verdienst mehr!“ macht auf das Beratungs- und Coaching-Angebot der Kontaktstellen Frau und Beruf in Baden-WĂŒrttemberg aufmerksam, die Frauen bei der Suche nach einem ihrer Qualifikation entsprechenden Arbeitsplatz unterstĂŒtzen. Um dem regionalen Bedarf besser nachkommen zu können, wurde die Zahl der Kontaktstellen nun erhöht. Zudem gibt es eine neue Service- und Koordinierungsstelle. Damit verfĂŒgt Baden-WĂŒrttemberg ĂŒber ein solch umfangreiches und nachhaltiges Beratungs- und UnterstĂŒtzungsangebot fĂŒr Frauen und die Wirtschaft, wie es kaum ein anderes Land zu bieten hat.

DarĂŒber hinaus wirbt der Film auch fĂŒr das breite Weiterbildungsangebot im Land. Informationen dazu gibt es auf dem Weiterbildungsportal des Landes www.fortbildung-bw.de

Aktion „Du verdienst MEHR!“: www.duverdienstMEHR.info
Landesprogramm „Kontaktstellen Frau und Beruf“: www.frauundberuf-bw.de